Stationäres Intensivangebot “Gradus”

Die Außenwohngruppe „Gradus“ ist ein stationäres Intensivangebot und bietet Jungen und Mädchen ab dem 13. Lebensjahr einen Lebensort, indem sie sich stabilisieren und verselbstständigen können.

Was steckt hinter dieser Beschreibung?

Die Intensivwohngruppe ist für Jugendliche konzipiert worden, die einen hohen Autonomiegedanken verfolgen, wenig Interesse an einem Zusammenleben in einer Wohngruppe und Beratung, Unterstützung und Begleitung durch Erwachsene ablehnend gegenüber stehen.

Die pädagogischen Mitarbeiter/ innen gehen rund um die Uhr auf die individuellen Bedarfe der Jugendlichen ein und geben ihnen Freiräume als Lern- und Übungsfeld. Sie bieten den Jugendlichen Bezugspunkte an, die von ihnen aufgegriffen werden können, aber nicht müssen. Schule, Berufsausbildung und Verselbständigung stehen dabei im Fokus.

Das Jugendamt überwacht den Entwicklungsverlauf im Rahmen einer regelmäßigen “Individuellen Hilfeplanung“.

Wir wissen, was wir tun!

Der St. Vinzenz e.V. hält das Angebot von Jugendwohngruppen seit ca. 130 Jahren vor. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit den Eltern ein wesentlicher Erfolgsfaktor für einen gelingenden Entwicklungsverlauf der Jugendlichen darstellt.

Mit der Unterbringung bleiben die Fragen, Hoffnungen und Wünsche an die Familie/ Eltern bestehen. Die Jugendlichen und auch die Eltern bekommen das Angebot, u.a. diese offenen und zuweilen nicht gelösten Themen miteinander zu bearbeiten.

Das Fachteam besteht aus 5 Pädagogen (ErzieherInnen und SozialpädagogInnen) mit Zusatzqualififkationen, einem/r ErzieherIn i.A. und einer Hauswirtschaftskraft.

 

 

 

Gruppenleitung:

Frau Sternberg
Telefonnummer: 0234-38870380
Standort: Jugendwohngruppe „Gradus“
Klosterstraße 32
44787 Bochum