Stationäres Intensivangebot “Aktio”

Die Sozialtherapeutische Jungenwohngruppe Aktio ist ein Intensivangebot für sexuell übergriffig agierenden, strafunmündigen Jungen im Alter ab 9 Jahren.

Was steckt hinter dieser Beschreibung?

Sexuell übergriffiges Verhalten resultiert häufig aus eigenen Mißbrauchserfahrungen. Betroffene Kinder können oftmals nicht einschätzen, was normal und was nicht normal ist. In ihrer Realität ist ein sexueller Übergriff nicht so schlimm. Meistens sind es die eigenen Geschwister, die Opfer ihrer Gewalt werden. Eltern sind mit diesen Situationen überfordert; die Jungen müssen aus ihren Familien heraus genommen werden.

In der Intensivwohngruppe lernen sie, ihre eigenen Grenzen und die der anderen zu erkennen, ihre Bedarfe wahrzunehmen und wieder altersentsprechend, auch mit anderen Kindern, zu spielen (Autoschlangen durch das Haus führen, Legotürme bauen, im Garten graben, Fahrradfahren etc.). Sie werden von den Pädagogen vor Ort dabei unterstützt und kontrolliert, und müssen sich ihre Freiräume erarbeiten. Die Jungen besuchen Regelschulen, die in einem engen Austausch mit der Gruppe stehen.
Das Jugendamt überwacht den Entwicklungsverlauf im Rahmen einer regelmäßigen “Individuellen Hilfeplanung“.

Wir wissen, was wir tun!

Die Intensivwohngruppe Aktio gibt es bereits seit 2002 und verfügt über großes Erfahrungswissen. Die Gruppe ist konzipiert worden, um aktiven Opferschutz zu leisten.

Auf der einen Seite bietet die Gruppe dem übergriffig agierenden Jungen einen Rahmen, sich mit seinem grenzverletzendem Verhalten auseinanderzusetzten. Auf der anderen Seite wird seine Entwicklung durch kindgerechte, pädagogische Angebote und Interventionen gefördert. Die MitarbeiterInnen verfügen über Zusatzqualifikationen, um den besonderen Bedarfen der Jungen gerecht zu werden.

Unterstützt werden sie u.a. durch die Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie Marl Sinsen, die eine umfassende Diagnostik (möglichst mit den Eltern) erstellt; Voraussetzung für die Aufnahme in die Gruppe Aktio. Darüber hinaus begleitet ein Pool niedergelassener Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen die Jungen.

Das Fachteam besteht aus 6 Pädagogen (ErzieherInnen, SozialpädagogInnen) mit Zusatzqualifikationen und einer Hauswirtschaftskraft.

 

 

 

 

 

Gruppenleitung:

Herr Sander
Telefonnummer: 0234- 3243814
Standort: Intensivwohngruppe Aktio
Sozialtherapeutische Jungenwohngruppe
Castroper Hellweg 461
44805 Bochum